Alu Profile Zuschnitt

Alu Profile Zuschnitt
Preise pro Millimeter!

Vierkant Eckverbinder - Steckverbinder Rabatte

Bis 30% Rabatt
auf vierkant Eckverbinder!

Alu Stecksysteme versandkostenfrei geliefert

DPD Versand kostenlos
in Deutschland bis 1.950 mm!

  Mindermengenzuschlag
  12,50 € bis 75 € Bestellwert!

servicehotline

Persönliche Beratung
unter 02845-9498246

Hundetransportbox bauen – Anleitung

Hundetransportbox selber bauen Anleitung Auto Hundebox

Für das Hundetransportbox bauen braucht man nur ein wenig handwerkliches Geschick, etwas Kopfrechnen für die Maße Ihrer individuellen Hundetransportbox, Werkzeug und das passende Material. Diese Anleitung und auch die Stückliste ist für eine Box mit den Maßen 110 x 60 x 80 cm (L x B x H) ausgelegt, wobei die Vorderseite noch abgeschrägt gebaut wird.

Materialliste zum Hundetransportbox selber bauen:

Wir benötigen Aluminium-Viekantprofile, Rundstäbe (Baumarkt/Eisenwarenhändler), Eckverbinder, Holzplatten (am besten machen sich Siebdruckplatten aus dem Baumarkt aufgrund der Wasserfestigkeit), Scharniere und Riegel bzw. Verschlüsse (Baumarkt/Eisenwarenhändler).

Folgende Alusteck Produkte aus unserem Online Shop Sortiment bilden das Grundgerüst:

Aluprofile:

A: 2 x Aluprofile 20 x 20 x 1,5 mm 2 Doppelstege 10 mm Innenwinkel (1.100 mm, Schnittbild B)
B: 2 x Aluprofile 20 x 20 x 1,5 mm 2 Doppelstege 10 mm Innenwinkel (760 mm, Schnittbild A)
C: 1 x Aluprofile 20 x 20 x 1,5 mm 2 Doppelstege 10 mm Innenwinkel (560 mm, Schnittbild B)
D: 2 x Aluprofile 20 x 20 x 1,5 mm 1 Doppelsteg 10 mm bündig (786 mm, Schnittbild B)
E: 2 x Aluprofile 20 x 20 x 1,5 mm 1 Doppelsteg 10 mm bündig (760 mm, Schnittbild A)
F: 2 x Aluprofile 13,5 x 13,5 x 1 mm ohne Steg (523 mm, Schnittbild A)
G: 2 x Aluprofile 13,5 x 13,5 x 1 mm ohne Steg (753 mm, Schnittbild A)
H: 3 x Aluprofile 20 x 20 x 1,5 mm 1 Doppelsteg 10 mm bündig (560 mm, Schnittbild B)

Eckverbinder:

1: 4 x Eckverbinder 13,5 x 13,5 mm Rechter Winkel
2: 4 x Gelenkverbinder 20 x 20 mm 0 bis 190 Grad 1 Abgang
3: 4 x Eckverbinder 20 x 20 mm Rechter Winkel 1 Abgang 

Werkzeuge für den Bau der Auto Transport Hundbox:

Papier und Stift    Zollstock    Gummihammer    Weiches Tuch oder Lappen    Metallbohrer    Nieten    Nietzange    Schrauben    Metallsäge    Bohrmaschine    Feile    Körner    Säge (für kleine Anpassungen der Holzplatten)    Akkuschrauber

Planung:

Zuerst sollten Sie bei individuellen Wunschmaßen mit der Planung und Bauzeichnung der Konstruktion beginnen um die benötigten Materialien und ihre Werte zu ermitteln. Dann wissen Sie genau, was Sie benötigen und können die Preise der Materialien und die der handelsüblichen Fertigboxen miteinander vergleichen. Für versierte technische Zeichner empfiehlt sich für die Planung und Zeichnung auch das Programm SketchUp als Planungssoftware. Die hier beschriebene Anleitung zum selber bauen in einzelnen Schritten ist exemplarisch anhand der oben abgebildeten Transportbox. Diese Bauanleitung ist nicht bindend und soll nur die einzelnen Arbeitsschritte beispielhaft erkären. Da es sich hierbei um die Bauanleitung eines Kunden handelt, erheben wir keinen Anspruch darauf, dass diese Hundetransportbox Bauanleitung, sowie dessen Umsetzung fehlerfrei und technisch ausgereift ist. Wir hoffen jedoch trotzdem Ihnen hiermit helfen zu können. Sollten Sie Verbesserungsvorschläge für diesen Bauplan zum selber bauen haben, so zögern Sie bitte nicht uns zu kontaktieren. Konstruktive Anregungen sind immer willkommen um unseren Service für Sie noch besser zu gestalten.

Die genaue Ermittlung der einzelnen Längen werden hier nicht beschreiben, da diese ja für jede Hundebox anders sein können. Im Internet gibt es hier genügend Hilfen bezüglich der richtigen Ermittlung aller Daten.

Hinweis zur richtigen Längenermittlung für den Aluprofil Zuschnitt!

Wählen Sie nun alle erforderlichen Eckverbinder Produkte aus unserem Sortiment und Bestellen Sie die Aluprofile in Ihren gewünschten Zuschnittmaßen in unserem Online Shop!

Montage:

1. Arbeitsschritt
Sind alle Teile besorgt kann es mit dem Zusammensetzen der Box losgehen. Als erstes wird das Unterteil und dann der Deckel zusammengestellt, bevor diese dann zu der gesamten Box zusammengefügt werden. Die Tür sollte immer als letztes zusammengebaut werden, da man dadurch kleine Fehler in der Berechnung noch ausgleichen kann, indem man vorher noch die Maße direkt an der Box kontrolliert.

2. Unterteil
Für das Unterteil nehmen wir jeweils 1 von den Vierkantprofilen (VKP) C und H, sowie die 2  Vierkantprofile A. Von den Eckverbindern (EV) nehmen wir jeweils 2 Stück von der Nummer 2 und 3. Nun das VKP C nehmen und an jeder Seite einen EV 3 mit einem Gummihammer hineinschlagen, wobei darauf geachtet werden muss, dass die Doppelstege in die gleiche Richtung zeigen, wie auch die Abgänge der EV. Als nächstes die zwei VKP A nehmen und diese in die EV 3 einsetzen, sodass die Form eines „U“ entsteht. Hier auch wieder darauf achten, dass alle Doppelstege in die gleichen Richtungen zeigen, da diese zum Halt der Holzplatten dienen. Nun nehmen wir die auf Maß geschnittene Holzplatte und schieben sie einfach zwischen die Doppelstege, eventuell mit einer Säge die Platte so einpassen, dass sie dazwischen passt. Das übrige VKP H mit den noch verbleibenden EV 2 versehen und an die noch offenen Enden der VKP A anfügen. Den EV 2 noch nicht fest ziehen, da dieser erst seine entgültige Winkelung nach Zusammensetzen der Box erhält.  Jetzt sollten sie eine Holzplatte mit einem Aluminiumrahmen vor ihnen liegen haben. 

3. Hundebox Oberteil (Deckel)
Für den Deckel nehmen wir jeweils die 2 Vierkantprofile (VKP) D und H, sowie die noch übrigen Eckverbinder (EV) 2 und 3. Beim Zusammensetzten der einzelnen Teile gehen wir genauso vor wie bei dem Unterteil. Das Oberteil sollte nun identisch zu dem Unterteil aussehen, nur dass es eine wenig kleiner ist, da an der Seite, wo die Tür eingesetzt wird eine Winkelung/Schrägung erreicht werden soll. Dies ist so gewollt, da die Kofferraumklappe der meisten Fahrzeuge nicht zu 100% gerade ist und wir dadurch aber trotzdem eine optimale Platzausnutzung erreichen.

4. Zusammensetzen von Ober- und Unterteil
Wir legen das Unterteil am besten so hin, dass die längste Seite vor uns liegt. Dann richten wir es so aus, dass die Eckverbinder 3 links und die Eckverbinder 2 rechts von uns sind und die jeweils freien Abgänge nach oben zeigen. Auf die EV 3 wird dann jeweils das VKP B so aufgesetzt, dass die Doppelstege in die gleichen Richtungen zeigen. Diese dienen auch hier wieder als Halterung für die Holzplatten. Danach machen wir das gleiche bei den noch freien EV 2 und den VKP E. Bevor nun der Deckel auf die Gesamtkonstruktion aufgesetzt werden kann, müssen die Holzplatten der Seitenteile eingesetzt werden. Hierzu die schon zugeschnittenen Platten verwenden oder das entsprechende Format noch zuschneiden. Bitte beachten, dass die Platten der Längsseite an der einen Seite so angepasst werden müssen, dass sie ebenfalls eine Schrägung haben. Am besten ist es, die Seitenplatte auf die unterste Länge zu kürzen und auch schon die Höhe zu zuschneiden. Dann die Platte einsetzten, den Deckel anhalten und die benötigte Schrägung anzeichnen. Nun nur noch alles zurecht sägen und die Holzplatte einsetzten. Nach dem gleichen Muster dann für die andere Seite vorgehen. Bei der Boxenhöhe von 80 cm habe ich für die Seitenteile eine Höhe von 45 cm gewählt, der der obere Bereich für gute Belüftung offen bleiben soll und am Schluss noch mit Rundstäben versehen wird. Sind alle Seitenteile eingesetzt kann nun auch der Deckel komplett aufgesetzt werden. Sitzt alles perfekt, können dann die EV 2 an den Seitlichen Schrauben festgezogen werden. Jetzt ist das Grundgerüst der Hundebox schon fertig.

5. Tür für die Hundetransportbox
Um sicher zu gehen, dass die bestellten übrigen Vierkantprofile für die Tür auch passend sin, noch mal den offenen Teil der Box (mit der Schrägung) ausmessen. Passt alles, können die Rundstäbe für die Tür abgemessen und zurechtgesägt werden. Da die Rundstäbe in die Vierkantprofile eingefügt werden, muss darauf geachtet werden, dass diese länger als die seitlichen Vierkantprofile sind. Bei meiner Türbreite von 55 cm habe ich mich insgesamt für 4 Rundrohre entschieden, die ich im gleichen Abstand voreinander verteilt habe. Die Türhöhe habe ich auf 78 cm festgelegt, sodass wir die vier Rundrohre dann auch eine Länge von ca. 77,8 cm kürzen. Als nächstes nehmen wir die VKP F, in denen unsere Rundstäbe eingefügt werden sollen und legen diese übereinander. Auf beiden zeichnen wir nun die Abstände der Stäbe an und bohren an dieser Kennzeichnung die Löcher so groß, dass die Rundstäbe dann problemlos hineinpassen. Ich habe für die Tür die Vierkantprofile in der Stärke 13,5 mm gewählt. Sodass ich dann passend dazu die Rundstäbe in der Stärke 10 mm gewählt habe. Nun nehmen wir eines der VKP F und fügen die EV 1 so ein, dass die offenen Abgangsenden in die gleiche Richtung zeigen. Dann nehmen wir die beiden VKP G und setzen diese in die EV 1 ein, sodass die Form wieder eine „U“ ergibt. Bevor das Rechteck geschlossen wird, werden die letzten EV und die Rundstäbe eingesetzt. Jetzt nehmen wir das letzte VKP F und fügen die Tür komplett zusammen. Damit die Rundstäbe nicht anfangen zu klappern, wenn die Box im Auto stehet, sollten sie noch vernietet werde. Dazu nehmen wir unsere Bohrmaschine und bohren an den Rundstäben durch das Vierkantprofil durch, setzen die Niete ein und vernieten diese mit der entsprechenden Zange. Am Ende nur noch die Scharniere und Verschlüsse an dem Rahmen festnieten.  

6. Tür einsetzten
Um die Tür einzusetzen, einfach diese an der vorgesehenen Stelle anhalten und die Position der Scharniere markieren. Dann die Löcher vorbohren und die Scharniere an der Tür mit dem Rahmen der Hundebox vernieten. Als letztes dann nur noch die Gegenstücke der Verschlüsse am Rahmen vernieten und die Tür ist einsatzbereit und kann geöffnet und geschlossen werden.

7. Rundstäbe für die Hundetransportbox Seitenteile
Da zwischen Deckel und den Holzplatten der Seitenteile noch eine große Lücken sind, fülle ich diese an jeder Seite mit 2 Rundstäben auf. Die Rundstäbe an der gewünschten Stelle anhalten, markieren und auf entsprechende Länge kürzen. Zur Befestigung dienen auch hier wieder die Doppelstege der Vierkantprofile, daher habe ich auch hier 10 mm starke Rundstäbe gewählt. Sind alle Stäbe gekürzt, können diese eingesetzt und an den Doppelstegen vernietet werden. Auch hier wieder vorbohren und mit Nietenzange die Nieten einsetzten. Dies ist dann auch schon die letzte Aktion an der Box, da sie nun komplett fertig ist. 

 

Hier erhalten Sie einen kostenlosen PDF Bauplan für den Bau einer weiteren Hundetransportbox Ausführung. Bitte beachten Sie, dass dieser PDF Auto Hundebox Bauplan die Anleitung zu einer anderen Transportbox beinhaltet als in dem Beispiel auf dieser Seite beschrieben. Hier kostenlos anfordern:

Hundetransportbox Bauplan PDF

Bitte beachten Sie auch den Haftungsausschluss für alle Projekte die nach diesen Bauanleitungen und Plänen mit ALUSTECK® selbst gebaut werden!

 

Diese Anleitungen zum selber bauen könnten Sie auch interessieren:

Zurück zur Übersicht der Kategorie Bauanleitungen zum selber bauen:

 
 
 

Alusteck ist auch bekannt aus:

Alusteck bekannt aus Baumarkt.de Alusteck bekannt aus Baumarkt-Shopping.de Alusteck bekannt aus Fertighaus.de

Alusteck teilen:

TUEV gepruefte Zahlungsweise